Katalog

Suche Sachgebiete Warenkorb Verleih und Verkaufsbedingungen
  zurück zum Katalog
 
Bitte beachten Sie die untenstehenden Verleih- und Verkaufsbedingungen:
 
Verleihbedingungen des Österreichischen Filmservice
Verleihbedingungen des BMBWK
Verkaufsbedingungen des Österreichischen Filmservice
 
Verleihbedingungen für Filme im Verleih des Österreichischen Filmservice
 
  1. Jeder Entleiher verpflichtet sich, mit seiner Bestellung diese Verleihbedingungen anzuerkennen.
  2. Der Verleih der audiovisuellen Medien (Filme, Videos, DVD, CD-ROM, usw.), im folgenden kurz Film genannt, erfolgt kostenlos. Die Gebühr der Zusendung wird vom Filmservice getragen. Die Kosten der Rücksendung per Post übernimmt der Entleiher. In Wien, für die Bezirke 1-9, erfolgt die Abholung und Rückgabe der Filme persönlich, für die Bezirke 10-23 ist ein Gratis-Zustelldienst installiert, der Filme (ab 3 Stück) bringt und abholt.
  3. Die Filme dürfen nur "nicht kommerziell" vorgeführt werden (ohne Einhebung eines Eintrittsgeldes). Eventuell anfallende Musikschutzgebühren trägt der Vorführende.
  4. Die Benützung der Filme gilt nur im Gebiet der Republik Österreich. Eine anderweitige Verwendung, Kopierung sowie die Weitergabe an dritte Personen ist untersagt. Zuwiderhandlungen verstoßen gegen das Urheberrecht sowie Copyright, sind strafbar und schadensersatzpflichtig.
  5. Der Vorführtag wird schriftlich oder mündlich vereinbart und schriftlich bestätigt. Die Entleihdauer beträgt in der Regel eine Woche. Durch Sondervereinbarungen kann diese verlängert werden.
  6. Der Entleiher verpflichtet sich, für jeden Film einen ordnungsgemäß ausgefüllten Einsatzbericht (der an den Auftraggeber weitergegeben wird) unterschrieben und gestempelt zurückzusenden. Für jeden Film, der unaufgeführt oder ohne ausgefüllten Einsatzbericht zurückgesandt wird, verrechnen wir dem Entleiher die Kosten der Disposition und des Versandes.
  7. Für selbstverschuldete verspätete Rücksendung haftet der Entleiher. Pro Titel und Tag wird eine Verspätungsgebühr von € 10,-- in Rechnung gestellt.
  8. Der Entleiher trägt die Verantwortung für die sachgemäße Behandlung und ordnungsgemäße Vorführung der Filme. Gegen Schäden, die durch unsachgemäße Handhabung, unberechenbare Zwischenfälle und technische Gebrechen am Projektor oder Rekorder entstehen, kann sich der Entleiher durch eine von uns angebotene Schadensabsicherung zum eigenen Vorteil sichern. Dafür zahlt der Entleiher einmalig pro Jahr und Institution (Schule, Firma, Verein etc.) € 20,- gegen Erhalt eines Zahlscheins (=Versicherungsbestätigung). Ausgenommen von der Schadensabsicherung sind nachweisbar mutwillige Beschädigungen und selbstverschuldeter Totalverlust.
  9. Nicht retournierte Filmkopien, Kassetten, Spulen, Dosen und Filmkoffer werden zum Neupreis verrechnet.
 
Verleihbedingungen des BMBWK
 
Der Verleih der Medien des Medienservice
des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur
wird vom
Österreichischen Filmservice durchgeführt.
Für die Entlehnung dieser Medien gelten die folgenden
VERLEIHBEDINGUNGEN in der Fassung vom Februar 2000
 
  1. Es werden 16mm-Filme, Videos und DVD/CDR´s (in weiterer Folge "Medien") verliehen (unentgeltliche Überlassung) oder vermietet (entgeltliche Überlassung). Abgesehen von einer zu entrichtenden Vergütung gelten die Verleihbedingungen auch für die Vermietung.
  2. Bestellungen werden persönlich, telefonisch oder schriftlich entgegengenommen. Für eine rasche Bearbeitung der Bestellung sind folgende Angaben erforderlich: Bezeichnung der bestellenden Institution (zutreffendenfalles mit Schulkennzahl), Anschrift der Institution, Name des verantwortlichen Lehrers, Registernummer und Titel des gewünschten Mediums, in Aussicht genommenes Vorführdatum mit allfälligem Ersatztermin. Vorbestellungen und Sammelreservierungen sind möglich.
  3. Als Besteller kommen nur Institutionen in Betracht, das sind Schulen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung. Unter "Schulen" sind Schulen und Schulungseinrichtungen öffentlicher Träger, Schulen mit Öffentlichkeitsrecht, sonstige allgemein- oder berufsbildende Privatschulen, unter "Einrichtungen der Erwachsenenbildung" sind insbesonders jene der Mitglieder der Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs (KEBÖ) zu verstehen. An Einzelpersonen wird nicht regelmäßig verliehen oder vermietet.
  4. Für Institutionen des Bundes, die dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur nachgeordnet sind, ist die Überlassung der Medien kostenlos (Verleih). Alle übrigen Institutionen haben in der Regel für die Überlassung der Medien ein Entgelt zu bezahlen (Vermietung); dieses Entgelt beträgt für jede Woche oder deren Teil und für jede angefangene weitere Woche € 8,40 für jeden Film, € 7,20 für jedes Video und € 6,70 für jede DVD/CDR.
  5. Portokosten für die Zusendung bestellter Medien an Institutionen des Bundes trägt der Verleih; Portokosten für die Zusendung an sonstige Institutionen trägt diese. Die Portokosten für die Rücksendung der Medien (post-express) trägt in allen Fällen der Entlehner. Ein Versand in das Ausland wird nicht durchgeführt.
  6. Die Medien dürfen nur zur Vorführung im Inland und nur in nichtgewerblichen (für die Vorführung der Medien darf kein Entgelt eingehoben werden) Schulungsveranstaltungen verwendet werden; das auch nur teilweise Kopieren, jede Veränderung der Medien, ihrer Umhüllung oder ihrer Beilagen sowie die Weitergabe an Dritte ist unzulässig.
  7. Die Medien sind sachgemäß zu behandeln, nach Gebrauch zurückzuspulen und mit allfälligem Begleitmaterial (Dias, OH-Folien, Begleitschriften) sowie mit den vollständig ausgefüllten Filmberichten (Reports) rechtzeitig zurückzustellen. Verlängerungen der vereinbarten Leihfrist sind nur im Einvernehmen mit dem Verleih zulässig.
  8. Für Verletzungen des Urheberrechtes und für Sachschäden an den entliehenen Medien haftet der Entlehner nach straf-, zivil- und gegebenenfalls nach disziplinarrechtlichen Bestimmungen. Der Verleih behält sich überdies vor, an Institutionen, die gegen die Verleihbedingungen in grober Weise oder wiederholt verstoßen, einen Verleih oder eine Vermietung von Medien nicht mehr durchzuführen.
 
Verkaufsbedingungen
 
Wir kennen keinen Mindestbestellwert. Sie sind bei uns immer willkommen, ob Sie einen Artikel bestellen oder zehn.

Aufträge nehmen wir nur per e-mail und Fax an. Eine telefonische Auftragsannahme ist nicht möglich. Sollten Sie jedoch noch zusätzliche Informationen benötigen, stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung.

Alle Lieferungen versenden wir nur gegen Nachnahme! Lieferung gegen offene Rechnung ist nur auf Anfrage in Ausnahmefällen möglich.

Alle Preise sind exklusive der derzeit gültigen Mehrwertsteuer.

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

Bei Nichtannahme einer Zusendung, werden alle dadurch entstandenen Kosten dem Besteller in Rechnung gestellt.

Für unser gesamtes Warenangebot besteht kein Rückgaberecht!

Bestellungen aus dem Ausland sind nur auf Anfrage möglich!

Bitte beachten Sie, dass die angegebenen Verkaufspreise bei Bestellungen aus dem Ausland abweichen können.

Alle Angebote sind freibleibend, für Datenübermittlungsfehler ins INTERNET, sowie Schreibfehler übernehmen wir keinerlei Haftung.

Wir danken für Ihr Verständnis!

Wichtig: Wenn möglich geben Sie bei der Bestellung Ihre Telefonnummer bekannt, damit wir Sie bei eventuellen Rückfragen kontaktieren können.
DANKE
 
Seitenanfang Seitenanfang